Wird der Euro weggebügelt?



Die Euro-Lüge hat die Politiker im Kunstgebilde der EU eingeholt. Der totale Zusammenbruch der untauglichen Kunstwährung wird kommen. Die Bundesregierung ist gemäß der diversen Presseinformationen bereit - > Griechenland notfalls aus der Euro-Zone ausscheiden zu lassen. Laut Berichten des Spiegels ist ein Austritt der hoch verschuldeten Griechen aus Sicht von Kanzlerin Merkel und Finanzminister Schäuble mittlerweile verkraftbar!

Verkraftbar? Für wen? Der Euro versinkt im Chaos!

Schonungslos offen zeigt sich nun die Wahrheit über die völlige Schieflage der aktuellen Euro- und Schulden-Krise. Seit der Einführung dieser total untauglichen Kunstwährung hat der DRSB darüber sachlich und korrekt berichtet - > was man den Menschen im Kunstgebilde des Euro von Politik und Medien verschweigt.

Die GroKo fürchtet den Euro-Austritt Griechenlands nicht mehr!

Angeblich sind die Fortschritte in der Euro-Zone ausschlaggebend. Vermeintlich soll die Ansteckungsgefahr für andere Euro-Länder inzwischen begrenzt sein und ein schlagkräftiger Rettungsmechanismus zur Verfügung stehen. Welche Fortschritte und welcher Rettungsmechanismus ist gemeint? Nur der Partei-Chef der AfD begrüßte - > Zitat: Die späte Einsicht der Regierung. Der Wirtschaftsweise Professor Bofinger dagegen sieht hohe Risiken. Peter Bofinger hat nachdrücklich vor einem Ausscheiden Griechenlands aus der Europäischen Währungsunion gewarnt - > Zitat: Ein solcher Schritt wäre mit sehr hohen Risiken für die Stabilität des Euro-Raums verbunden. Dadurch würde ein Geist aus der Flasche gelassen, der nur schwer beherrschbar wäre. -> Zitat Ende.

Haben unsere Volksvertreter jahrelang die DEUTSCHEN irregeführt?

Nun scheint das Katastrophenszenarios für den Fall eines griechischen Euroaustritts unabwendbar zu sein. Und die Wahrheitsverdrehung geht „lustig“ weiter - > denn in Brüssel und Berlin spricht man davon - > dass die Ansteckungsgefahr für andere Länder begrenzt sei. Portugal oder Irland gelten als saniert! Außerdem stehe mit dem Europäischen Stabilitätsmechanismus - > ESM - > ein schlagkräftiger Rettungsmechanismus zur Verfügung. Für die Sicherheit großer Banken und Kreditinstitute soll die Bankenunion sorgen. Das bedeutet im Klartext - > dass zunächst einmal die deutschen Sparer und Steuerzahler zur Ader gelassen werden. Der Präsident des Münchner Instituts für Wirtschaftsforschung [ Ifo ] - > Hans-Werner Sinn - > betrachtet den möglichen griechischen Euro-Austritt als Alternative als ein weiteres finanzielles Entgegenkommen der internationalen Geldgeber - > Zitat: Weitere Schuldenschnitte werden immer wieder gewährt werden müssen, außer man entlässt das Land aus dem Euro und erlaubt ihm, durch eine Abwertung wieder wettbewerbsfähig zu werden. - > Zitat Ende. Eine total verscheißernde Umschreibung für die Tatsache - > dass die Gewinne wieder einmal privatisiert werden und man die Verluste erneut sozialisiert. Professor Sinn zieht mit seiner Ansicht also die DEUTSCHEN an beiden Ohren durch die Jauche. Ein Ausscheiden Griechenlands aus der Kunstwährung war eigentlich von Beginn an unausweichlich. Ein weiterer Schuldenschnitt wird vermutlich demnächst das Desaster in Athen beenden.
Nun haben die Großmeister der Wahrheitsverdrehung wieder Hochkonjunktur!

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann warnte Griechenland - > in der Welt am Sonntag - > vor einer Abkehr vom Konsolidierungskurs. Aus der Sicht des SPDlers gibt keine Leistung ohne Gegenleistung. Jede Regierung in Athen müsse Sicherheit für Investoren gewähren und Korruption und Vetternwirtschaft bekämpfen. Auch der CDUler Schäuble hatte zu Wochenbeginn die griechischen Wähler vor einer Abkehr vom Sparkurs gewarnt - > Zitat: Wenn Griechenland einen anderen Weg einschlägt, wird es schwierig. - > Zitat Ende. Der Mann der

SCHWARZEN NULL

hat völlig recht - > denn für geschätzte 42 Millionen abhängig Beschäftigte und für bereits rund 15 Millionen sozial Ausgegrenzte sowie für alle aktuellen und zukünftigen Rentenbezieher in unserer Heimat wird es extrem schwierig werden.

Sie werden die Hauptlast des Euro-Desaster zu tragen haben!

Denn innenpolitisch wird der griechische Euro-Austritt für alle Euro-Länder fatale Folgen mit sich bringen. Nun rächt sich - > dass die deutschen Volksvertreter den Austritt aus der untauglichen Kunstwährung verschlafen haben. Für einen Austritt aus der EU und aus der NATO ist es auch schon 5 nach 12! Höchstwahrscheinlich verschlafen auch hier unsere vermeintlichen Volksvertreter den Schutz für alle DEUTSCHEN.

Ihr
Udo Piasetzky / Vorstandsvorsitzender / Deutscher Rentenschutzbund e.V.
Kontaktdaten
drsb@deutscher-rentenschutzbund-ev.de
http://www.deutscher-rentenschutzbund-ev.de


The Hellenic Parliament building in Athens. Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung 2.0 generisch“ (US-amerikanisch) http://de.wikipedia.org/wiki/Griechenland#mediaviewer/File:Hellenic_Parliament_from_high_above.jpg



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen