Bullenmast



Die Haltung von Mastvieh ist eine schmale Gratwanderung zwischen dem Wohl der Tiere, einer schnellen, günstigen Mast und einer hohen Fleischqualität. Die Wirtschaftlichkeit des Betriebes steht dabei im Mittelpunkt. Die Wahl des Futters ist von großer Bedeutung. Es muss sowohl preisgünstig als auch hochwertig sein.

Tierverluste bei der Aufzucht vermeiden

Jungkälber haben noch kein eigenes Immunsystem. Die Gefahr von Infektionen ist hoch. Neben einem ausgewogenen Futter ist in dieser Phase die Hygiene im Stall von größter Bedeutung. Gutes, auf den Bedarf der Tiere abgestimmtes Futter, senkt den Ausstoß von Giftstoffen im Stall. Dies kommt der Gesundheit der Bullen zugute. Die ersten Stunden nach der Geburt sind die wichtigsten, denn nur durch eine ausreichende Gabe von Immunglobuline über die Biestmilch ist das Risiko einer tödliche Infektionen zu senken.

Gesunde Organentwicklung der Tiere

Weitere Infos zu diesem Thema finden Sie im kostenlosen Ratgeber Bullenmast unter http://www.agrarnetz.com.

Neben der Güte des Futters, für die das DLG Gütezeichen bürgt, ist die Fähigkeit der Tiere dieses optimal zu verwerten wichtig. Bekommen die Tiere in der ersten Aufzuchtphase hochwertiges Futter, entwickelt sich der Pansen optimal. Dieser ermöglicht es den Mastbullen das Futter zu verwehrten, was die Qualität des Fleisches verbessert.

Gewichtsabnahmen vermeiden

Im Alter von sechs bis acht Wochen ist das Kalb zum Fresser herangewachsen und bekommt nun Grobfutter. Dieses können sie Tiere oft noch nicht richtig verwehrten, da der Pansen nicht voll ausgebildet ist. Um eine Übersäuerung des Magens und die damit verbundene Futterverweigerung zu verhindern, kommt Natriumbicarbonat bei Bullen zum Einsatz. Das Mittel verhindert Magenbeschwerden und wird auch in der Humanmedizin eingesetzt. So nimmt der Bulle wieder gerne das Futter an, es kommt zu keinem Gewichtsverlust.


Siehe auch:
http://www.kompetenznetz-mittelstand.de/blogs/bullenmast-mastbullenfuetterung




Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen