Das fünfte Gebot: Du sollst nicht töten!



Die sogenannten 10 GEBOTE haben im Judentum wie auch im Christentum eine zentrale Bedeutung für die theologische Ordnung, Moral und Ethik. Die 10 GEBOTE haben bis heute weltweit die Geschichte der christlichen Kirchen, des Judentums und natürlich auch die Kulturgeschichte in Europa stark geprägt. Bei der Interpretation der 10 GEBOTE gibt es im Judentum und in den christlichen Kirchen ganz unterschiedliche Betrachtungsweisen. In den meisten Fällen spiegeln die 10 GEBOTE die römisch-katholische oder die lutherische Auffassung wieder. Dabei sind die 10 GEBOTE unmissverständlich klar formuliert.

Das erste GEBOT
Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.

Das zweite GEBOT
Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht missbrauchen.

Das dritte GEBOT
Du sollst den Feiertag heiligen.

Das vierte GEBOT
Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren.

Das fünfte GEBOT
Du sollst nicht töten.

Das sechste GEBOT
Du sollst nicht ehebrechen.

Das siebte GEBOT
Du sollst nicht stehlen.

Das achte GEBOT
Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.

Das neunte GEBOT
Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus.

Das zehnte GEBOT
Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib, Knecht, Magd, Vieh noch alles, was dein Nächster hat.

Wer also als getaufter Christ seine Lebensplanung nach seinem Glauben ausrichten möchte – > für DEN können die 10 Gebote eine Leitlinie für den Lebensweg bilden. Doch allzu häufig spielen die 10 GEBOTE im Alltagsleben der meisten Christen kaum noch eine Rolle.

Man kennt die Gebote – > aber beachtet sie nicht!

Oftmals brechen selbst streng gläubige Christen mehrere GEBOT an einem Tag. Man verstößt ergo täglich gegen die Kernregeln des menschlichen Zusammenlebens. Viele Christen zeigen auch immer öfter kein Interesse mehr am Leid oder an der Not ihrer Mitmenschen. Wenn es um Geld, Macht, Beherrschen oder Bodenschätze geht – > dann verdrängt man die 10 GEBOTE. So wird es verständlicher – > wenn in den Kriegsabenteuern der Neuzeit rund 90% der getöteten Menschen an den Kriegshandlungen völlig unbeteiligte Zivilisten sind. Die MEDIEN der MODERNE liefern uns quasi im STUNDENTAKT täglich Bilder des Grauens in die guten und häufig christlichen Wohnstuben. Auch wir DEUTSCHEN leben also jeden Tag mit dieser – > quasi – > schon grenzenlosen Brutalität und Gewalt. Dafür suchen weder unsere vermeintlichen Volksvertreter [ Politiker oder Minister ] nach sinnvollen Erklärungen oder der Sinnhaftigkeit. Meistens werden krude Ausflüchte gesucht oder billige Entschuldigungen in das Volk gestreut. Dabei ist nahezu jedes Kriegsabenteuer eine Verhöhnung des christlichen Glaubens. Besonders die USA lassen keine Chance aus – > um ihr Land und andere Staaten auszubeuten und zu zerstören.

Die 10 GEBOTE spielen dabei keinerlei Rolle!

Besonders im NAHEN und MITTLEREN OSTEN sowie in Nordafrika und Asien toben sich die USA militärisch seit Jahren ungehemmt aus. Selbst an unmenschlichen und sadistischen Handlungen mangelt es der US-Armee nicht. Barbarische Grausamkeiten waren – > und sind – > nicht nur in Guantanamo oder anderen Foltergefängnissen der USA an der Tagesordnung. Möglicherweise werden dort von der US-Armee keine getauften oder gläubigen Christen eingesetzt.

Nur „SO“ wären die bekannt gewordenen Grausamkeiten noch einigermaßen zu erklären!

Denn kein Mensch wird als brutaler FOLTERKNECHT oder sogar als unmenschlicher TERRORIST geboren. FOLTERKNECHTE wie auch TERRORISTEN sind das politische Produkt von vollkommen falsch verstandenen Werten. Es war der vorgeblich christliche WESTEN – > der im Zeichen des KREUZES oder im Namen der KOLONISIERUNG – > in Asien und in Afrika Millionen Menschen ausbeutete, versklavte oder tötete. Seriöse Historiker sprechen deshalb von mehr als 150 Millionen Menschen – > die mit christlicher Ideologie und aus blanker Gier verschleppt oder willkürlich ermordet wurden.

Ist es nicht sehr erstaunlich – > dass zum Beispiel in den zurückliegenden 200 Jahren – >
kein arabisches Land einen westlichen Staat angegriffen oder ausgebeutet hat?

Unsere westlichen und christlich dominierten Medien wundern sich über den vom Islam geprägten Terrorismus – > ohne gezielt zu hinterfragen, warum er entstanden ist. Niemand in unseren willfährigen Medien beleuchtet sachlich die wahren Hintergründe. Man erhält die DIREKTIVEN aus den DENKFABRIKEN [ THINK-TANKS ] der USA. Und dort wurde nicht erst nach dem 11. September 2001 die Liste mit der ACHSE DES BÖSEN erstellt. Schon während des 1. Weltkrieges sicherten sich die USA den uneingeschränkten Zugang zu den Erdölpotenzialen in Afrika, Asien und Südamerika. Selbst Großbritannien und Frankreich wurden in diesem Machtspiel um strategische Ressourcen zu billigen Handlangern und politischen Statisten degradiert. Genauso wie heutzutage das unterwürfige dahinsiechende Kunstgebilde der EU. Das sogenannte SCHWARZE GOLD sichert nun schon mehr als 100 Jahre das völlig überzogene imperiale Auftreten der USA ab. Die extrem aggressive Erdöl- und Erdgaspolitik der USA zieht sich quasi wie ein roter Faden durch die US-Außen- und Militärpolitik. Die ständigen militärischen Aktionen im NAHEN- und MITTLEREN OSTEN sowie in NORDAFRIKA haben ergo den islamischen Terrorismus erst gezeugt. Nicht nur die ISIS – > sondern fast alle islamisch geprägten Widerstandsbewegungen verstehen sich deshalb als die berechtigte Antwort der Betroffenen auf die rücksichtslose Ausbeutungspolitik der USA. Die sogenannte ISIS-Bewegung lässt sich auch deshalb kaum noch lokal begrenzen. Nachdem Abu Bakr Al Baghdadi das neue Kalifat

ISLAMISCHER STAAT

ausgerufen hatte – > folgten dieser stringenten Ideologie immer mehr Muslime. Nach groben Schätzungen leben aktuell bereits schon mehr als 12 Millionen Menschen in diesem „NEUEN“ Staatsgebilde. Der direkte Auslöser für die ISIS-Bewegung war der Irakkrieg im Jahr 2003 sowie der Sturz des Diktators Saddam Hussein. ISIS ist ergo eine – > fast schon logische – > Entwicklung des verlorenen US-Krieges im Irak. Nach dem Vietnam-Debakel das zweite brandgefährliche Chaos – > das man in Washington inszenierte. Und nun ist die ISIS-Bewegung auf Erfolgskurs eingeschwenkt. Die Soldaten des ISLAMISCHEN STAATES beherrschen in der Zwischenzeit das Spiel mit den Medien und dem Internet. Palmyra oder Ramadi werden nicht die letzte Städte sein – > die von der IS überlaufen werden. Die gut ausgebildete, gut geführte und gut ausgerüstete Armee der ISIS-Bewegung spielt mit ihren Gegnern nach Belieben KATZ und MAUS. Man hat die Strategie, Taktik und Logistik an die Luftangriffe der Gegner angepasst.

Die Zerschlagung und der Niedergang der ISIS-Bewegung ist deshalb ein untaugliches Wunschdenken von Barack Obama und John Kerry.

Man lag von Anfang an im WEISSEN HAUS mit der Beurteilung der Lage völlig falsch. Nun fordert der republikanische US-Senator – > John McCain – > die sofortige Entsendung von US-Bodentruppen in den Irak. McCain glaubt daran – > dass man mit 10.000 US-Infanteristen die ISIS-Bewegung zerstören kann. Erfahrene US-Offiziere schmunzeln über die sprühende Naivität von John McCain – > denn selbst eine US-Armee in der Größenordnung von 200.000 bis 300.000 Soldaten wäre höchstwahrscheinlich für die Armee der ISIS-Bewegung nur noch

KANONENFUTTER.

Ein sinnloses Opfern von nordamerikanischen Menschenleben. Vermutlich hat McCain weder die Aufklärungsberichte der US-Geheimdienste noch die 10 GEBOTE gelesen. Und wenn doch? – > Dann hat der US-Senator eine extreme, aggressive und brandgefährliche Auslegung des Gelesenen! Quasi die ganz spezielle US-Auslegung der BIBEL. Die politisch prekäre Lage der USA verschärft sich stündlich im NAHEN- und MITTLEREN OSTEN sowie in NORDAFRIKA. Die deutsche Bundeskanzlerin – > Angela Merkel – > ist nachweislich die Tochter eines evangelischen Pfarrers. Auch Merkel scheint eine recht eigensinnige Interpretation des fünften Gebotes zu bevorzugen.

DU SOLLST NICHT TÖTEN!

Bedeutet aber auch – > dass man keine deutsche Soldaten in dubiosen US-Kriegsabenteuern vorsätzlich sinnlos opfert.


Udo Piasetzky / Vorstandsvorsitzender / Deutscher Rentenschutzbund e.V.
drsb@deutscher-rentenschutzbund-ev.de
http://www.deutscher-rentenschutzbund-ev.de


Bild:
Abu Ghraib: US-Soldaten Charles Graner und Sabrina Harman mit gefesselten, nackten Gefangenen, die dazu gezwungen wurden, eine menschliche Pyramide zu bilden



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen