Vorratsdatenspeicherung: Gefahr für IT-Security-Standort Deutschland


(dr) Anlässlich der morgigen Debatte im Bundestag warnt der Berliner IT-Security-Spezialist und Verschlüsselungsanbieter Steganos (www.steganos.com) erneut vor der Einführung einer verdachtsunabhängigen Vorratsdatenspeicherung. Die anlasslose Speicherung aller Verbindungsdaten, die bei der Nutzung von Telefon, mobilen Geräten und Internet anfallen, stellen nach Ansicht des Sicherheitsexperten einen unzulässigen Eingriff in die Privatsphäre aller Nutzer moderner Kommunikationsmittel dar. Weiterhin fürchtet Steganos eine Gefährdung Deutschlands als Standort für IT-Sicherheit, sollte die Bundesregierung bei ihrem Vorhaben bleiben.„Die Vorratsdatenspeicherung schränkt die Freiheit der Bürger unverhältnismäßig ein und beschädigt die Glaubwürdigkeit Deutschlands als Top-Standort für IT-Security. Wir lehnen die geplante Vorratsdatenspeicherung deshalb sowohl aus politscher als auch wirtschaftlicher Sicht ab“, erklärt Gabriel Yoran, Geschäftsführer der Steganos Software GmbH.Steganos warnt insbesondere davor, der Argumentation der Bundesregierung zu folgen und Verkehrsdaten in ihrer Aussagekraft über das individuelle Kommunikationsverhalten zu verharmlosen. Weiterhin teilt Steganos die von zahlreichen Wirtschafts- und IT-Verbänden vertretene Auffassung, dass die Vorratsdatenspeicherung in der geplanten Form weder technisch noch wirtschaftlich umsetzbar ist. Die Krypto-Experten bei Steganos hegen zudem Zweifel an der Machbarkeit und Sicherheit der geplanten verpflichtenden Verschlüsselung der bei den Providern und anderen Anbietern gespeicherten Daten.„Bisher ist unklar, welche Technologien überhaupt zur Verschlüsselung verwendet werden dürfen. Software, die statt des Siegels „IT Security Made in Germany“ Hintertüren für Geheimdienste enthält, hilft niemandem“, so Yoran. Die in der politischen Debatte oft vertretene Ansicht, die deutschen Bundesbürger würden sich nicht für den Schutz ihrer Daten und Privatsphäre interessieren, weist Steganos aus eigener Erfahrung zurück. „Das Interesse an unseren Produkten ist seit den Enthüllungen von Edward Snowden stark gestiegen. Allein auf unserer Webseite sind die Besucherzahlen nach den ersten NSA-Leaks um 468 % nach oben geschnellt“, so Joachim Heng, Director Global Business Development & Corporate Communications bei Steganos. ______________________________Infokasten: Wer ist Steganos?Steganos ist seit über 15 Jahren die Referenz beim Schutz der digitalen Privatsphäre. Das 1997 in Deutschland gegründete Unternehmen stellt bekannte Sicherheitsprodukte wie Steganos Privacy Suite, Steganos Passwort-Manager und Steganos Online Shield VPN her. Mehr Infos erhalten Sie unter www.steganos.com



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen