Mediaagenturen auf dem Weg zum Monopol?



Die Wirtschaftswoche schrieb kürzlich: Agenturen verkaufen die Erde als Scheibe. Starkes Stück. "Mit dem Werbegeld der Kunden eigene Interessen wie die Steigerung der Agentur-Rendite zu verfolgen, die dem Kunden zudem schaden, grenzt dagegen an Betrug. Wäre der Tatbestand des Betrugs in solchen Fällen mühelos nachzuweisen, würden die Agenturen wohl mit Klagen überschüttet."
...
"Brancheninsider vergleichen die Verrohung der Sitten mit der Metapher eines Steuerberaters, von dem man zwar unabhängige Beratung im Dienste des Klienten erwartet, der jedoch hinterrücks vom Finanzamt entlohnt wird, bei seinen Empfehlungen Eigeninteressen verfolgt und damit Geld in die eigene Tasche wirtschaftet."
...
"Schuld daran ist das Oligopol, das im Werbemarkt durch die Konsolidierung in den vergangenen Jahrzehnten entstand. Alleine die Mediaagenturen der WPP-Gruppe haben in Deutschland inzwischen einen Marktanteil von 45 Prozent. Die drei größten Werbeholdings bringen es zusammen bereits auf 76 Prozent. Selbst wenn der Werbekunde also die Agentur wechselt, um deren Machenschaften zu entgehen, kommt er vom Regen in die Traufe. Doch machtlos sind die Kunden keinesfalls. Es gibt mindestens drei denkbare Lösungen aus diesem Dilemma, an dem die Werbekunden selbst eine Mitschuld tragen."
1. Zerschlagung des Oligopols, bevor es gänzlich zum Monopol mutiert.
2. Angemessene Honorare für unabhängige Strategieberatung und Mediaplanung und dadurch Trennung der Mediaberatung vom reinen Einkauf der Werbeplätze ermöglichen.
3. Warten, bis der Gesetzgeber einschreitet und das Machtmonopol der Mediaagenturen zerbricht. Das geht durchaus. Das gab es schon 1993 in Frankreich und nun auch in Ungarn.

Weiteres:
http://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/werbesprech-die-machenschaften-der-mediaagenturen/12109812.html



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen