Menschen sind so berechenbar …



Menschen sind so berechenbar …

Gefährlich quer gedacht, der Weihnachtsgeist ist aufgewacht. Die Sinne sind geschärft, der Geist sieht klar, die Sterne leuchten und man kann es sehen und fühlen und weiß, die Wahrnehmung eines jeden ist wahr. ;-)

Alle Jahre wieder …

… sind die stillen Feiertage da, wünschen sich viele von uns die Ruhe, die sie nicht haben sonst im Jahr. Doch warum haben sie diese nicht?

Ein Jahr hat seine Struktur, die Wochen- und Feiertage, für viele die Urlaubszeit und die Freiräume für Rast und Ruhe. Menschen brauchen etwas an dem sie festhalten können, Dinge an die sie glauben und etwas was ihnen Hoffnung gibt.

Was geschieht wenn man den Menschen ihre Feiertage, die Wochenenden und Urlaub nimmt?

Es war einmal und der Mensch kreierte sich selbst in seinen Leben. Feiertage haben alle, egal in welchem Land man sich auch befindet, Tage der Erholung auch, so sind es bei uns die Sams-, Sonn- und Feiertage.

Nach der biblischen Geschichte, sind die Wochentage bestimmt und so auch der Sonntag als der Tag des Herrn. Des Herrn im Namen Gottes, nicht dass sich nunmehr wieder eine Revolution der Emanzen erzürnt. ;-)

Tage gibt es viele im Jahr und wie wir alle wissen auch welche um auszuruhen und Zeit zum schlafen, trotz allem hat sich der Mensch an diese Strukturen gewöhnt, daraus Regeln und Gesetze entwickelt und alle richten sich danach. Für eine runde Funktionalität ist dies auch unumgänglich, sonst würde ein heilloses Chaos vorherrschen.

Und hier ist der Mensch berechenbar. Ist es gut, dass der Mensch berechenbar ist?

In meinen Augen nicht wenn man um seiner Vorlieben und Zeiten weiß und alles ist kontrollierbar. Es gibt so schöne Dinge wie unsere Feiertage, doch in Ländern wo Menschenrechte getreten werden und wo leider Kriege vorherrschen, dort missbraucht man diese Strukturen. Das Unberechenbare beherrscht die Berechenbaren.

Menschen werden verletzbar weil sie berechenbar wurden. Gerne nutzte man in bösen Kriegen die Schlafzeiten für Überraschungs Angriffe und wenn hier oder dort gefeiert wurde, planten dunkle Mächte ihre bösen Schachzüge. Keiner erahnte es, denn es wurde doch so schön gefeiert. Operationen sowohl strategisch und medizinisch geschehen und ist/war in einer gewissen Routine, doch selbst diese sind nicht immer berechenbar.

Das Unberechenbare denkt nämlich und das heißt nicht, dass es immer das Böse ist. Würden wir ein gesundes Mischungs Verhältnis aus beiden schaffen, kreierten wir eine neue Unendliche Geschichte.

Liebe Menschen lernt wieder zu denken, gönnen Sie sich Ihre Zeiten der Freiraume und der Ruhe und schärfen Sie wieder Ihre Sinne und lassen Sie sich nicht berechnen, denn mathematisch wäre es unlösbar. Menschen sind ein Unikat und eine besondere Spezies ihrer selbst wenn sie wieder lernen Mensch zu sein, ohne ein Opfer von Berechnung zu werden. ;-)

Denkt, seid kreativ und wissensdurstig, forscht und entwickelt und überzeugt Euch vom dem was man Euch erzählt, redet niemanden nach oder gar falsches Zeug, macht selbst etwas, niemand unter uns ist ein Nichts, denn jeder Mensch ist etwas Besonderes und das individuelle macht ihn unberechenbar.

Carpe Diem!

Nachdenkliche Grüße

Susanne Elisabeth Füllgraf (S.E.F.)
(Text/Idee/Foto/Urheberin: S.E.F./Suse)



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen