"Zahlungsmoral ist auch das, was wir zulassen"

Interview im letzten PT-Magazin zum Forderungsmanagement im Handel
Prof. Roland Alter, Hochschule Heilbronn, befragte Rudolf Keßler, Leiter Corporate Credit der BayWa

R. Alter: Welche Empfehlungen können Sie für die Ausgestaltung des Forderungs-/Credit-Managements geben?

R. Keßler:Erstens: Unabhängig von der Größe eines Unternehmens können mit Credit Management die Cash-Verluste verringert werden. Credit Management startet mit der Bonitätsprüfung. Empfehlung: Führen Sie Credit Management von Anfang an professionell durch.
 Zweitens: Mit einer Kreditrichtlinie, die festhält, was das Unternehmen hier erreichen will, und eindeutigen Entscheidungsregeln (wer?, was?, wann?, wie viel?) wird Klarheit geschaffen.Empfehlung: Führen Sie eine Kreditrichtlinie ein, damit ‚Leitplanken‘ vorhanden sind.
 Drittens: „Zahlungsmoral ist auch das, was wir zulassen“, darum eine überschaubare Anzahl von Mahnstufen vorsehen und angekündigte Maßnahmen umsetzen.Empfehlung: Etablieren Sie ein konsequentes Mahnwesen.
Richtliniengrundsätze:
  • Die Bonität jedes Kunden wird geprüft (keine Kreditentscheidung ohne ausreichende Information)
  • Die Bonitätsprüfung erfolgt vor Vertragsabschluss, spätestens vor Lieferung (keine ungeprüften Lieferungen bzw. Auftragseingänge)
  • Die Eröffnung und Änderung von Kundenkonten (Stammdaten) erfolgt ausschließlich im Kreditmanagement (keine Anlage oder Änderung von Konten durch den Vertrieb)
  • Jeder Kunde hat ein eigenes Konto (keine Führung von Sammelkonten „pro Diverse“)
  • Jeder Kunde hat nur ein Konto (keine Dubletten für verschiedene Sparten oder Vertriebseinheiten)
  • Für jedes Konto wird ein Kreditlimit mit Laufzeit festgelegt (keine unbegrenzten Liefermöglichkeiten)

Ausführlich siehe hier: http://bit.ly/KesslerAlter



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen