Blogs / 2016 / Mai

Einfach mal verzaubern lassen

"Dieses Jahr nehme ich tatsächlich nur an der Gala teil um wie im letzten Jahr auch mal wieder einen schönen Abend zu verbringen und mal endlich etwas abschalten zu können von den Leiden anderer. Dafür widerrum möchte ich mich bei Ihnen und der Stiftung bedanken, in den letzten sieben Jahren hatte ich keine Zeit einen Abend mit meinen wundervollen Mann fern ab der Arbeit zu genießen und sich einfach mal verzaubern zu lassen."

So schrieb mir Mandy Brandt-Groth von der WIB homecare GmbH.

Genau dafür gibt es den Wettbewerb "Großer Preis des Mittelstandes". Die Auszeichnung selbst steht zwar im Mittelpunkt, sie ist das Glanzlicht, um das herum Gala und Ball und Netzwerk und Kontakte stattfinden, aber sie ist NICHT das Wesentliche dieses Abends und des Wettbewerbs. Das Wesentliche ist die Bühne für Wertschätzung unternehmerischen Handelns, in allen Bereichen unserer Wirtschaft, in allen Größenordnungen, in allen Regionen. Lässt sich ein Metallhändler mit 10 Mitarbeitern aus Buxtehude überhaupt vergleichen mit einer 100-köpfigen Softwareschmiede aus München? Natürlich! Genau darum geht es hier: Um den unternehmerischen Ansatz, der nicht unabhängig von der konkreten Branche, Rechtsform und dem Standort ist, der aber diese verschiedenen Bedingungen "verarbeitet" zu einem Unternehmen, in dem Arbeitsplätze entstehen, damit Werte geschaffen werden können für Dritte, für Kunden aller Art. Mit Verstand und Herzblut, mit Weitsicht und Detailverliebtheit, mit Risikofreude und zugleich Errungenes bewahrend.

Dazu gehören auch solche Werte, die sich nicht bilanzieren lassen. Mandy Brandt-Groth zum Beispiel schrieb: "Wissen Sie, es gibt so viele tolle und ungewöhnliche Möglichkeiten Menschen aus dem Koma zu erwecken oder wieder wahre Freude am Leben zu geben. Sicherlich kostet das alles Geld, aber ein vernünftiges Unternehmen nimmt das Geld der Kranken- und Pflegekassen und investiert es nicht nur in die Gehälter der Mitarbeiter sondern auch in Dinge, woran man selber kein Geld verdient. Wir haben einen Therapiehund, der jeden unserer Patienten eine positive Reaktion entlockt, eine Musiktherapeutin, die mit außergewöhnlichen Instrumenten den Patienten Freude und Entspannung bereitet. Eine Kunsttherapeutin, die den Patienten ermöglicht auf einen ganz eigenen Weg Ihre Sorgen und Ängste zu verarbeiten aber auch die Farben ins Leben zurück bringt. Ein Snoezelraum, der auch den ängstlichsten oder depressivsten Menschen wieder entspannen kann und es erlaubt tief ins Unterbewusstsein einzudringen um aus dem Koma zu erwachen. All die Dinge und noch viele andere dienen nicht dafür Geld zu verdienen, sie dienen nur dafür Menschen zurück ins Leben zu führen."

Danke, dass es Sie gibt! Sie verzaubern jeden Tag Menschen, die aus eigener Kraft nicht mehr viel vermögen. Wenn wir Sie am Ballabend verzaubern, unabhängig davon, ob Sie selbst ausgezeichnet werden oder nicht, dann wäre das unsere größte Freude.



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen