Blogs / 2016 / Mai

Als Spezialist für Wirbelsäulenerkrankungen bietet die Praxisklinik Dr. Schneiderhan & Kollegen den Patienten ein ganzheitliches Konzept von Diagnose über Behandlung bis hin zur Nachsorge. Dabei stehen besonders moderne minimalinvasive Therapiemethoden, interdisziplinäre Behandlungsansätze sowie individuelle Beratungen im Vordergrund. Das tägliche Ziel ist es, nicht nur eine kurzzeitige Symptomlinderung zu erreichen, sondern die zugrunde liegenden Schmerzursachen zu erkennen und Betroffene langfristig von ihren Beschwerden zu befreien. In der Praxisklinik fühlen Patienten sich in guten Händen und kehren nach ihrer Therapie wieder unbeschwert und schmerzfrei in den Alltag zurück. Auf www.orthopaede.com (http://orthopaede.com/) erhalten Betroffene einen umfassenden Einblick in das Leistungsspektrum.

Minimalinvasiv erfolgreich

Rückenschmerzen gelten heutzutage als Volkskrankheit. Während die meisten Beschwerden im Hals-, Brust- oder Lendenwirbelbereich nach einigen Tagen von selbst verschwinden oder sich mit konservativen Therapien wie Medikamenten, Wärmeanwendungen oder Massagen behandeln lassen, kommt es jedoch nicht immer zu einer Besserung. In diesen Fällen liegen oftmals Bandscheibenschäden wie Verschleißerscheinungen, Bandscheibenvorwölbungen oder -vorfälle vor. Auch Wirbelkanalverengungen, medizinisch Spinalkanalstenose genannt, treten bei einer Vielzahl von Patienten auf. Um diese Schmerzauslöser schonend auszuschalten, bietet die Praxisklinik Dr. Schneiderhan & Kollegen verschiedene minimalinvasive Methoden wie Hitzesonde, Mikrolaser oder Wirbelsäulenkatheter an. Dabei achten die erfahrenen Fachärzte bei allen Verfahren darauf, gesundes Gewebe am Rücken nicht zu verletzen und Patienten so wenig wie möglich zu belasten. Eine interdisziplinäre Betrachtung innerhalb des Teams bestehend aus Orthopäden, Neurochirurgen, Neurologen, Fachärzten für Diagnostische Radiologie, einer Fachärztin für Allgemeinmedizin, einer Fachärztin für Rehabiliative Medizin und einer Diplom-Psychologin gewährleistet bereits bei der ersten Diagnosestellung eine umfassende Beurteilung jedes Patienten. In enger Kooperation mit Physiotherapeuten ermöglicht diese Struktur außerdem eine besonders effektive Behandlung von Patienten mit chronischen Schmerzen.

Der Patient im Mittelpunkt

Des Weiteren wird in der Praxisklinik täglich das sogenannte "Chefarzt-Prinzip" gelebt. Denn Betroffene, die unter Schmerzen leiden, benötigen neben medizinischer Hilfe auch Verständnis für ihre Situation und entsprechende Fürsorge. Aus diesem Grund führt in jedem Fall der behandelnder Arzt oder der jeweilige Operateur alle im Vorfeld notwendigen Untersuchungen durch. Dabei können Patienten alle Fragen direkt und ausführlich klären. In der Praxisklinik in Taufkirchen bei München erwarten Sie helle und freundliche Räume, die eine angenehme und private Atmosphäre schaffen. Auch nach Abschluss der Therapie stehen wir Ihnen weiterhin für Fragen zur Verfügung - persönlich, telefonisch, per E-Mail oder Fax. Informieren Sie sich auch unter www.orthopaede.com (http://orthopaede.com/).



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen