Blogs / 2016 / Mai

Münzen, ein Investment mit Zukunft?

Aufgrund des zurzeit niedrigen Zinsniveaus stehen Münzen als alternative Anlageform hoch im Kurs.

Das Zinsniveau hat den historischen Tiefpunkt erreicht. Daher sind vor allem Privatanleger auf der Suche nach neuen Investitionsmöglichkeiten. Viele Investoren legen mittlerweile ihr Geld in Aktien an. Doch die angespannte internationale Wirtschaftslage birgt viele Risiken. So geht es an den krisengeschüttelten Börsen recht turbulent zu. Sogar erfahrene Börsenexperten werden häufig, trotz Marktforschung und intensiver Wirtschaftsanalysen, von der realen Wirtschaftsentwicklung überrascht. Ein Umstand, der insbesondere für Investoren zum finanziellen Fiasko werden kann. Daher wundert es nicht, dass Münzen bei deutschen Anlegern hoch im Kurs stehen.

Münzen, als wertstabiles Investment

Manche alte Münze trägt lebendige Geschichte in sich. Schon in der Antike wurden wichtige Persönlichkeiten oder historische Ereignisse auf Münzen verewigt. Auch moderne Münzen machen da keine Ausnahme und erinnern an geschichtsträchtige Begebenheiten. Während früher Münzen als Zahlungsmittel verwendet wurden, ist das heute kaum noch der Fall. Münzen, die aus Gold, Silber oder Platin gefertigt sind, steigen in der Regel schnell im Wert. Insbesondere der Goldpreis ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Gold zählt nach wie vor zu den wertstabilsten Edelmetallen auf der Welt. Das erklärt, warum sich zahlreiche Staatsbanken mittels eines Golddepots finanziell absichern. Historische Münzen, wie man sie beispielsweise über muenzkurier.de bekommt, sind nicht nur ein wertvolles Dokument vergangener Zeiten, sondern sind auch ein rentables Investmentprodukt.

Numismatische Schätze mit hoher Rendite

Insbesondere historische beziehungsweise antike Münzen können wahre numismatische Schätze mit entsprechendem Wert sein. Dabei ist vor allem die Seltenheit der alten Münzen und weniger der Anteil an Edelmetall von entscheidender Bedeutung. So kann beispielsweise der Wert einer Münze mit nur 50 Prozent Silbergehalt höher liegen als bei einer Goldmünze. Allerdings haben vor allem Einsteiger oft Schwierigkeiten den tatsächlichen Wert einer alten Münze zu erkennen. Daher ist es ratsam, nur historische Münzen zu kaufen, die über ein entsprechendes Zertifikat verfügen.

Es muss nicht immer Gold sein

Aber es nicht nur Gold was eine Münze wertvoll macht. Ebenso können Sondermünzen oder Erstprägungen in verhältnismäßig kurzer Zeit an Wert zulegen. So hatte zum Beispiel die Gedenkmünze zum Todestag von Grace Kelly einen Ausgabewert von 200 Euro pro Stück. Heute liegt der Wert bei mehr als 1.200 Euro. Hier bestimmen im Wesentlichen Angebot und Nachfrage den Wert der Münze.

Fazit: Münzen sind eine sichere Wertanlage

Wer in Zeiten der Bankenkrise sein Geld sicher anlegen möchte ist mit Münzen gut beraten. Die Marktentwicklung ist überschaubar, was das finanzielle Risiko erheblich mindert. Doch muss beachtet werden, dass mit Münzen in der Regel nicht das schnelle Geld zu machen ist, sondern eher als langfristige Investition konzipiert ist.



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen