Neuer Tarif beim mobilen Notruf Helpphone

Wer auch in der dritten Lebensetappe oder mit erhöhtem Risiko für Herzkreislauferkrankungen aktiv bleiben will, findet im mobilen Notrufkonzept Helpphone (http://www.helpphone.de/) einen zuverlässigen Service für zu Hause und unterwegs. Das Helpphone umfasst ein Komforthandy, einen 24-Stunden-Notruf, der in den eigenen vier Wänden ebenso greift wie unterwegs, einen Schutzbrief fürs In- und Ausland sowie eine Flatrate in alle Netze. Der Anbieter und Initiator des umfassenden Servicepaketes, die Baser International Service GmbH, bietet ab jetzt mit "Premium" und "Komfort" zwei Tarife an.

Die beiden Monatstarife "Premium" und "Komfort"
Der "Premium-Tarif" enthält folgende Features: das Komforttelefon Datacet 7000 One, die Direktverbindung zur 24-Stunden-Notrufzentrale des Deutschen Roten Kreuzes, der im In- und Ausland geltende Schutzbrief der Roland Versicherung sowie die Telefon-Flatrate von Vodafone. Für eine Monatsgebühr von 42,50 Euro sind all diese Features inklusive. Wer seine Handynummer gern behalten möchte oder sich noch mitten in einem bestehenden Vertrag befindet, dem kommt der "Komfort"-Tarif für 30,60 Euro pro Monat entgegen: Er umfasst das Komforttelefon, den 24-Stunden-Notruf und ein Pflegepaket. Die Flatrate entfällt, weil der Besitzer mit seiner eigenen SIM-Karte über einen anderen Anbieter telefoniert.

Kommunikation über Mobilfunkanbieter hinweg
Geht es einem Helpphone-Nutzer schlecht, setzt er sich über die SOS-Taste mit der Notrufzentrale des Deutschen Roten Kreuzes in Verbindung. Sofort springt das Handy in den Lautsprechermodus: Kann die Person in Not dem Mitarbeiter der Notrufzentrale nicht mehr antworten, wird ein Krankenwagen losgeschickt. Eine zuvor angelegte Krankenakte gibt den Fachkräften lebensrettende Hinweise auf chronische Krankheiten und stellt weitere essenzielle Informationen zur Verfügung. Die Ortung über GPS-Satelliten erlaubt, den Aufenthaltsort des Telefons metergenau zu bestimmen. Dabei verfügt das Helpphone auch in ländlichen Gebieten über gute Netzabdeckungen und sendet die Notrufsignale mobilfunkanbieterübergreifend direkt zum nächstgelegenen Sendemast.

Schutz im In- und Ausland
Fühlt sich ein Helpphone-Kunde, der den Notruf aktiviert hat, im Alltag eingeschränkt, unterstützt ihn das Healthcare-Paket: Pflegekräfte gehen zum Beispiel für den Helpphone-Nutzer einkaufen, machen für ihn Besorgungen oder die Wohnung sauber und bringen ihm Essen. Muss er im Ausland ins Krankenhaus, organisiert das zuständige Team den Besuch nahestehender Personen und übernimmt deren Fahrt- und Übernachtungskosten. Bei nötigem Abbruch des Urlaubs organisiert es die Heimfahrt.

Kontaktaufnahme
Interessierte informieren sich unter www.helpphone.de (http://www.helpphone.de/), schicken eine E-Mail an kontakt@helpphone.de oder rufen bei der kostenfreien Telefonnummer 0800 5894573 an.



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen