"Das freie Wirtschaften erscheint ähnlich bedrohlich wie die freie Religionswahl oder Meinungsäußerung."

"Unternehmer sollten sich zu Wort melden! Der Artikel von Ulf Poschardt sollten die Unternehmer des Landes aufmerksam lesen und sich zu Wort melden." meint Dr. Bertram Dressel  auf XING zu https://www.welt.de/debatte/article158631611/Warum-wir-eine-radikale-Mitte-brauchen.html:

Worum geht es?
"Die Globalisierung hat die Autoritären links wie rechts zusammengeschoben. Die bürgerlichen Hegelianer, die in der Globalisierung eine unumkehrbare Gewissheit gesehen hatten, müssen sich korrigieren. Die Globalisierung kommt zum Erliegen und wird zurückgedreht. Der Protektionismus findet bei rechten wie verzweifelt linken Regierungen begeisterte Anhänger. Es ist die Reheroisierung der Politik durch starke Männer, die so tun, als könnten sie den Gang der Geschichte aufhalten."

Mir läuft es kalt den Rücken herunter. Wenn ich 1990 alles gedacht hätte - aber nicht, dass 2016 solche Sätze geschrieben werden.

"In der Mitte stehen wie zur Entstehungszeit ihrer Denkschule gegen den Drift in die Extreme: die Neoliberalen. In Deutschland sind die Gegner von TTIP und Ceta auf der Linken wie Rechten gleichermaßen verteilt. In beiden – nur scheinbar verfeindeten – Lagern gibt es keinerlei progressive Vorstellung vom Morgen. Beide blicken in den Rückspiegel, wenn sie die Zukunft suchen. Die Rechte sehnt sich in den gemäßigten Fraktionen nach einer Rückkehr des Nationalstaates und seiner Währung, bei den Reaktionären geht es um die Rückgewinnung des Völkischen. Auf der Linken wird die schon im 19. Jahrhundert fragliche, im 20. Jahrhundert komplett diskreditierte Idee, himmlische Gerechtigkeit unter die Menschen zu bringen, in immer wieder neuen, komplett scheiternden Wiederaufführungen am Leben gehalten. Die Freiheit ist auf dem Rückzug. Beide Programmatiken eint das Bedürfnis, Freiheit einzufangen – und gegen soziale oder ethnische Gleichheitskonzepte auszutauschen."

Wieder läuft es mir kalt den Rücken herunter. Wenn ich 1990 alles gedacht hätte - aber nicht, dass 2016 solche Sätze eine GEGENWART beschreiben.

"Das freie Wirtschaften erscheint ähnlich bedrohlich wie die freie Religionswahl oder Meinungsäußerung."

Den Satz muss man ein paar mal lesen. Spätestens dann fallen einem ein: Mietpreisbremsgesetze Antidiskriminierungsgesetze, Entgeltgleichheitsgesetze, ...

"Beide (Linke wie Rechte) verraten ihre geistige und emotionale Not in ihrer totalen Humorlosigkeit und in der Sehnsucht, Andersdenkende zu entwerten. Beide glauben, die Wahrheit mit Salatlöffeln gegessen zu haben. Sie misstrauen subjektiven Gesten und Sprachspielen und sehnen sich nach Objektivem. Das hat die Diskussionskultur vergiftet: zuerst das Moral- und Anstandskartell der Linken, nun der destruktive Hass der Rechten. Die Mitte moderiert leise und bedächtig. Die Vernünftigen und Gemäßigten tauchen ab. Sie halten sich raus."

Wieder läuft es mir kalt den Rücken herunter. Wenn ich 1990 alles gedacht hätte - aber nicht, dass ich 2016 erlebe, was ich doch aus den 70ern und 80ern in der DDR hinter mir zu lassen geglaubt hätte.

"Uns fehlt die Balance und eine sprachmächtige, radikale, unbestechliche, einflussreiche Mitte. In keinem Land sollte einem das perspektivisch mehr Sorge machen als hier."

Lieber Herr Poschardt! Hier im Netzwerk der Besten finden Sie einen Teil dieser Mitte. Es sind Unternehmer des "German Mittelstand", die weltweit geachtet sind. Sie sind radikal im Anspruch an sich selbst. Sie sind unbestechlich, wenn es um die Wahrheit des Erfolgs geht. Sie sind einflussreich auf ein Netzwerk von Partnern, Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern. Sie sind meist nicht sprachmächtig. Sonst wären sie vielleicht wie Sie Journalist und Chefredakteur geworden. Aber sie gehören auf die Bühne. In die Gazetten. Auf die Titelblätter. Wenn jemand weiß, wie man sozialen Frieden schafft und erhält, dass diejenigen, die das tagtäglich in ihren eigenen Betrieben hinbekommen. Unser Mittelstand. Er muss nur gefragt und ernst genommen werden.



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen