Jochen Staschewski

Herr Jochen Staschewski

Statistiken

Anzahl Kontakte: 0
Anzahl Blogs: 0
Aktivität                 offline

Von Januar 1998 bis September 1999 war Jochen Staschewski Mitarbeiter im Landesvorstand der SPD Thüringen. Ab 1999 arbeitete er im Willy-Brandt-Haus als Mitarbeiter im Planungsstab und Referent des damaligen Bundesgeschäftsführers der SPD Matthias Machnig. Dort leitete er 2002 den Bereich Ostdeutschland in der KAMPA02. Nach der Bundestagswahl 2002 wurde er Leiter des Ministerbüros des Bundesministers für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen Manfred Stolpe. Aus dieser Tätigkeit wurde er im Dezember 2005 Leiter des Büros des Parteivorsitzenden Matthias Platzeck und Leiter des Dialogsekretariats für das Hamburger Programm der SPD.

Im September 2007 wurde Jochen Staschewski auf Initiative des SPD-Landesvorsitzenden Christoph Matschie Landesgeschäftsführer der SPD und verantwortlich für den Landtagswahlkampf 2009, nach dessen Abschluss die SPD als Koalitionspartner der CDU in die Landesregierung eintrat.

Am 4. November 2009 wurde Staschewski nach dem Amtsantritt der neuen Landesregierung unter Christine Lieberknecht zum Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Technologie und Arbeit berufen. Hier trat er die Nachfolge von Christian Juckenack an. Nach dem Rücktritt von Wirtschaftsminister Matthias Machnig Ende November 2013 übernahm er bis zur Vereidigung des Nachfolgers Uwe Höhn kommissarisch dessen Amtsgeschäfte. Mit der Vereidigung des Kabinetts Ramelow am 5. Dezember 2014 schied er aus dem Amt aus.

Kontakte nicht verfügbar.

  • Keine Blog Artikel gefunden.
Kein Inhalt vorhanden.


Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Schließen