Dr. Johannes Koeth

Herr Dr. Johannes Koeth

Oberer Kirschberg 4
97218 Gerbrunn


Unternehmen:
nanoplus Nanosystems and Technologies GmbH, Geschäftsführer

Branche:
Elektrotechnik/Elektronik

Statistiken

Anzahl Kontakte: 0
Anzahl Blogs: 0
Aktivität                 offline

Dr. Johannes Koeth wurde 1968 in Kassel geboren. Im Jahr 1996 beendete er seine Diplomarbeit an der Technischen Physik an der Universität in Würzburg mit Studien über die Molekular­strahlepitaxie (MBE) und optischen Eigenschaften von Galliumitrid (GaN). Während seiner Doktor­arbeit arbeitete er an der Herstellung von Halbleiterdiodenlasern im Wellen­längen­bereich zwischen 1.5 µm und 2 µm mittels epitaktisch hergestellter Quantenfilmlaser im Galliumantimonid-Materialsystem (GaSb). Eines der Hauptthemen seiner Doktorarbeit war die Untersuchung von GaSb basierenden Lasern auf Galliumarsenid-Substraten. Er verwirklichte z.B. die ersten GaSb kantenemitterende Laserdioden auf GaAs Substraten ebenso wie optisch gepumpte Ga(Al)Sb/AlSb vertikal emittierende Laser (VCSEL), beide bei 1.5 µm. Zusätzlich entwickelte und beschrieb er Antimonid basierende DFB Laser im Wellenlängenbereich bis 2,1 µm. Im Jahr 1999 gründete Johannes Koeth in Würzburg die nanoplus Nanosystems und Technologies GmbH, die er seitdem als Geschäftsführer leitet. Anlass zur Gründung waren Bauelement- und Verfahrensentwicklungen im Mikrostrukturlabor der Universität Würzburg zu einmodigen Laserstrukturen, die wesentliche Wettbewerbsvorteile (Herstellungskosten, Flexibilität, Leistungsdaten) gegenüber am Markt vorhandenen Lasern aufweisen.
Im Dezember 2000 begann die nanoplus GmbH mit der Errichtung eines eigenen Reinraums mit dazugehörigem Bürogebäude in Gerbrunn bei Würzburg. In diesem Zusammenhang wurde der Firmensitz nach Gerbrunn verlegt. In Gerbrunn steht eine Reinraumfläche von 250 m2 mit einer Technik/Medienzentrale von 120 m2 zur Verfügung. Der Reinraum wurde zwischen­zeitlich mit einer umfangreichen technologischen Ausstattung für die Laser­herstellung versehen, zu der verschiedene nass- und Trockenätzeinrichtungen, optische Lithographie, Aufdampf- und Sputteranlagen, Geräte für die Lasermontage, Analysegeräte usw. gehören. Für Bauelementcharakterisierung und Verwaltung wurden zudem 500 m2 Büro- und Messlaborfläche errichtet.
Johannes Koeth ist verheiratet und Vater dreier Töchter und eines Sohnes.
 
 

Kontakte nicht verfügbar.

  • Keine Blog Artikel gefunden.
Kein Inhalt vorhanden.


Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Schließen