Roland Karge

Herr Roland Karge

Hoppenhauptstr. 3
06217 Merseburg


Unternehmen:
ARS Betriebsservice GmbH

Statistiken

Anzahl Kontakte: 0
Anzahl Blogs: 0
Aktivität                 offline
 

Mein Name ist Roland Karge. Nach dem Abschluss meines Studium 1885 als Dipl.Ing. für Elektrotechik an der Technischen Hochschule in Leipzig bin ich in der Pipelinebranche tätig.
Meine erste Tätigkeit war bei der MVL Mineralölverbundleitung Schwedt als Trasseningenieur. Bereits nach dreijähriger Tätigkeit wurde ich Abteilungsleiter Technik und war zuständig für Instandhaltung der Pipelineanlagen Netzbetrieb Süd im heutigen Gebiet von Sachsen-Anhalt und Sachsen.
Auch nach der Wende war ich weiterhin bei der MVL als Abteilungsleiter Technik beschäftigt. Mit dem Bau der Raffinerie Leuna 2000 ( heute TRM Total Raffinerie Mitteldeutschland ) im Jahre 1996 wurde der Bereich Netztbetrieb Süd aufgelöst und meine Abteilung mit den damals noch 12 Mitarbeitern stand zur Disposition.
Damals fällt ich den Entschluss, die noch bestehende Fachkompetenz im Bereich der Instandhaltung an Pipelinesystemen zusammen zu halten.
So habe ich mit der damaligen Geschäftsleitung der MVL einen Betriebsübergang zur Preussag verhandelt und die bisherige Instandhaltungsleistung an Pipelinesystemen als Serviceunternehmen angeboten. Nach recht schwiegigen Verhandlungen mit derPreussag und meinem "noch" Unternehmen MVL konnte am 23.12.1996 um 18.15 Uhr in Schwedt der Übernahmevertrag des Personals und meiner Person durch Preussag unterzeichnet werden. Gleichzeitg schlossen MVL und die Preussag ( genauer die PWR Preussag Wasser- und Rohrtechbnik GmbH ) einen Betriebsführungsvertrag zur Betreuung der MVL-Pipelines in sachsen-Anhalt und Sachsen. Diese Verträge hatte ich als "noch" Mitarbeiter der MVL ausgehandelt. Mit der Unterzeichnung des Betriebsführungsvertrages war zum ersten Mal in Deutschland die Betreuung eines Pipelinesystems an an einen Dienstleister vergeben wurden. Hier wurde ein neuer Weg beschritten und auch Geschichte geschrieben. Denn in den nächsten Jahren erfolgten solche Schritte nach unserem Vorbild auch im Bereich der großen Gasversorgungsunternehmen.

Bereits 1999 gab es die nächste Veränderung. Mit der Auflösung der Preussag und der Umgestaltung hin zur TUI, begann wiederum ein neuer Weg. Unseren damiligen Geschäftsführer der PWR und dann nach der Ausgründung aus der Preussag auch Geschäftsführer der PRT, Herrn Dietmar Preuß, ist es zu verdanken, dass er die Basis für die heutige Preuss Gruppe und die Basis für die heutige ARS Anlagen und Rohrsysteme- betriebsführung & Service GmbH gelegt hat.
Heute ist die ARS mit seinen über 90 Mitarbeitern der Betriebsfüher von Pipelines und deren Anlagen, welcher keinen Produktausschluss hat. Die ARS betreut Pipelines für flüssige Kohlenwasserstoffe, Flüssiggas, Gase und ander flüssige Rodukte.

Mit dem Fachspektrum der ARS von der Pipelinekontrolle über die Maintenace, die Leckerkennungs- und Reinigunsmolchung, das eigene geografische Integrity-System ( GeoPipe), das Pipelineengineering bis hin zu den technolgischenLeistungsmodulen bietet unser Unternehmen einen Full-Pipelineservice.
Die ARS ist damit der einzigste Anbieter in Deutschland mit diesem Spektrum aus einer Hand.

Da die ARS sich als Partner zu den Pipelinebetreibern und Pipelineeignern sieht, tragen wir entscheidend mit dazu bei, die Pipelinesysteme in Deutschland sicher und zuverlässig zu betreiben.

Kontakte nicht verfügbar.

  • Keine Blog Artikel gefunden.
Kein Inhalt vorhanden.


Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen