Rolf Steffen

Herr Rolf Steffen

Schaufenberger Straße 61
52477 Alsdorf


Unternehmen:
Team Steffen AG

Branche:
Klima, Heizung, Sanitär

Statistiken

Anzahl Kontakte: 0
Anzahl Blogs: 0
Aktivität                 offline
 

Als Eheman und Vater von drei Kindern bin ich Unternehmer mit Leib und Seele und möchte als Partner von Mitarbeitern und Kollegen wahrgenommen werden. Meinen Zielen, bundesweit einheitliche Standards bei zukunftsorientierten Handwerksunternehmern zu etablieren unter der Vorausgabe „Lebensqualität für alle“ sowie mich als attraktiver Arbeitergeber zu positionieren, komme ich immer ein Stückchen näher. Meine provokante Aussage: „Mit der Ausbildung zum Meister kann man noch nicht mal eine ordentliche Insolvenz abwickeln“ hat durchaus ernsten Hintergrund. Ich kann sagen: „Mir ist kein Fehler fremd und ich habe sie alle selbst gemacht“. Meine Erfahrungen haben mich veranlasst, ein System zu initiieren, welches Unternehmer befähigt, ihr Unternehmen in allen Bereichen der Unternehmensführung konkurrenzfähig zu machen und für die Zukunft aufzustellen. Die Besonderheit der Weiterbildungsmaßnahme UPTODATE ist die Beteiligung aller Mitarbeiter eines Unternehmens, denn nur so ist eine durchgängige Implementierung der weiterbringenden Maßnahmen gewährleistet. Das enorme Wachstum der UPTODATE-Offensive© durch die Teilnahme vieler inhabergeführten Unternehmen, die Beteiligung der führenden Industriepartner (Esylux, Gira, Hilti, Keramag, Stiebel Eltron, Uponor, Viessmann), die steigende Zahl der Referenten sowie die vielen erweiterten Schulungsangebote (Duales Management System, LIKA-2020 Lernen im Kundenauftrag, UPTODATE- In-House, Projekt „Attraktiver Arbeitgeber“) machten eine Umstrukturierung notwendig. Unter dem Namen AKADEMIE ZUKUNFT HANDWERK finden sich alle Schulungsangebote, Seminare und Veranstaltungen. Spitzenleistung im Handwerk bei höchster Kundenzufriedenheit ist das erklärte Ziel der Weiterbildungsoffensive, bei hoher persönlicher Lebensqualität für alle Beteiligten – auch für die Mitarbeiter.
Meine Vision 2035 lässt sich auf den Punkt bringen: Lebensqualität für alle durch
(siehe auch Flyer „Vision 2035)

-Arbeitsplätze schafften, die ein auskömmliches Einkommen sichern
-Know-how-Transfer steigen (Lernen mit und für Kollegenbetriebe)
-Wettbewerbsfähigkeit steigern (nur die Besten, bei denen die Lebensqualität und wirtschaftliche Zwänge in einem ausgewogenen Verhältnis bestehen, werden bestehen)
-Produktivität sozialverträglich steigern
-Serviceleistungen für höchste Ansprüche entwickeln und sicherstellen

Kontakte nicht verfügbar.

  • Keine Blog Artikel gefunden.
Kein Inhalt vorhanden.


Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen