Dr. Thomas Manth

Herr Dr. Thomas Manth

Carl-Friedrich-Gauß-Str. 1
47475 Kamp-Lintfort


Unternehmen:
odelo LED GmbH

Branche:
Elektronik
Elektrotechnik/Elektronik

Statistiken

Anzahl Kontakte: 0
Anzahl Blogs: 0
Aktivität                 offline
 

Das Unternehmen odelo LED GmbH wurde im Jahre 1996 als G.L.I. Global Light Industries GmbH am Standort Kamp-Lintfort gegründet. Gegenstand der Unternehmenstätigkeit war die Entwicklung von Leuchtdioden (LEDs) und deren weltweit einzigartige Herstellung im Spritzgußverfahren. Durch diese Technologie ist es möglich, extrem präzise optische LED-Systeme herzustellen, im Gegensatz zur standardmäßigen Herstellung im Verguss, die bei hohen optischen Anforderungen sehr schnell an ihre Grenzen stößt bzw. eine Reihe inhärenter Limitierungen bezüglich der optischen Abstrahlcharakteristik aufweist. Am Standort Kamp-Lintfort wurde somit eine Technologie entwickelt und etabliert, die im optischen Bereich einen echten Wettbewerbsvorteil bei der Konstruktion von LED-Systemen bietet.
Die Arbeiten zur Technologieentwicklung waren im Jahre 2001 im Wesentlichen abgeschlossen. Der Schwerpunkt im Produktportfolio lag im Consumer-Bereich, vorzugsweise mit grünen und blauen LEDs; der Umsatz im Jahr 2001 betrug ca. 1 Mio. €. Im Jahr 2001 erfolgte dann aufgrund der oben geschilderten technischen Alleinstellungsmerkmale die Übernahme des Unternehmens durch die Schefenacker AG in Esslingen am Neckar, einen weltweit führenden Automobil-Zulieferer für Außenspiegel, Heckleuchten, und Signalleuchten im Premiumsegment mit einem Jahresumsatz von ca. 800 Mio. €. Der Schefenacker AG gelang es durch diese strategische Akquisition bereits frühzeitig, den aufkommenden Boom in der Anwendung von LEDs in der Fahrzeugbeleuchtung zu antizipieren und dieses Kompetenzfeld entwicklungs- wie produktionsseitig zu besetzen.
Im Zuge der Integration der G.L.I. in die Schefenacker-Gruppe in den Folgejahren nach der Übernahme erfolgte eine konsequente Neuausrichtung und –fokussierung des Produktportfolios. Die Anforderungen an LEDs im Automobil-Bereich hinsichtlich Qualität, Zuverlässigkeit, Verarbeitbarkeit, und Produktkonformität sind um ein vielfaches höher und stringenter als in dem vorher belieferten Consumer-Markt. Im Zeitraum 2001 – 2003 gelang es -unter erheblichen Anstrengungen im Bereich der Produktentwicklung- die Produkte der G.L.I. auf ein Niveau zu bringen, das hinsichtlich Qualität und Preis im Automotive-Markt wettbewerbsfähig war, unter gleichzeitiger Wahrung der herstellprozessbedingten Wettbewerbsvorteile hinsichtlich der Optik. Im Jahr 2003 wurde dann mit der Serienbelieferung von LEDs in den Automotive-Markt begonnen, erste Projekte waren die Heckleuchte Audi A8 sowie die dritte Bremsleuchte der 3er Baureihe von BMW. Der Umsatz im Jahr 2003 betrug bereits 2 Mio. €. Seit 2003 liefert die G.L.I. LEDs ausschließlich für Automotive-Anwendungen und hatte sich damit auf einen Markt spezialisiert, in dem die produktspezifischen Stärken und Vorteile voll ausgespielt werden können.
In den Folgejahren gelang es, den Umsatz kontinuierlich zu steigern und durch neuentwickelte Produkte permanent neue Anwendungen und Leuchten-Designs zu erschließen. So erfolgte beispielsweise im Jahre 2005 erfolgte die Markteinführung der weltweit einzigartigen Sidelooker-Technologie, die eine einfache und kostengünstige Konstruktion von konturfolgenden Heckleuchten ermöglicht. Diese Technologie findet heute in der Mehrzahl aller Heckleuchten Anwendung, als Beispiele können hier die Heckleuchte der Mercedes C-Klasse oder die aktuellen Heckleuchten von Porsche 911 und Panamera genannt werden. Im Jahr 2007 wurde die Chip-on-Board-Technologie erfolgreich am Markt eingeführt, erstes Produkt war hier der als Lichtleiter ausgeführte Spiegelblinker der Fa. Audi. Im Jahr 2009 wurde in der aktuellen E-Klasse von Mercedes die weltweit einzigartige PHAROS-LED erstmals eingesetzt, die fahrzeugtypische Aufgabenstellungen wie Ausleuchtung großer Reflektoren und Gewährleistung der gesetzlichen Forderung seitlicher Sichtbarkeit, auf elegante und kostengünstige Weise realisieren kann.
Im Jahre 2007 erfolgte die wirtschaftliche und rechtliche Auftrennung der Schefenacker AG in eine reine Leuchtensparte und eine Spiegelsparte. Diese beiden nun getrennten Unternehmen firmierten anschließend um; aus der ehemaligen Leuchtensparte der Schefenacker AG wurde die odelo GmbH mit einem Umsatz von ca. 180 Mio. € pro Jahr. Als 100%ige Tochter der odelo GmbH firmierte auch die G.L.I. Global Light Industries GmbH um und agiert nunmehr unter dem Namen odelo LED GmbH.
Heute ist die odelo LED GmbH ein fest etabliertes Unternehmen mit 120 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von ca. 17 Mio. €. Kunden sind alle namhaften Hersteller von Heckleuchten, dritten Bremsleuchten, und Spiegelblinker. Die konsequente Fokussierung auf die Kernkompetenz Automotive, die schnelle und marktnahe Entwicklung von neuen Produkten und Kompetenzen für diesen Markt, ermöglicht durch mittelstandstypische Strukturen wie kurze Entscheidungswege und effiziente Prozesse, machen das Unternehmen zu einem bevorzugten Entwicklungspartner von Leuchtenherstellern im Automobil-Markt und ermöglichen so auch weiterhin ein kontinuierliches und nachhaltiges Unternehmenswachstum. Ein weiterer Schritt zur zukünftigen Positionierung des Unternehmens erfolgte in diesem Jahr erfolgte durch die Inbetriebnahme einer kompletten Elektronik-Fertigungslinie. Durch diese Vorwärts-Integration im Produktportfolio ist es nun auch möglich, in Eigenfertigung hergestellte LEDs selbst zu kompletten LED-Platinen weiter zu verarbeiten.
Das Unternehmen odelo LED GmbH arbeitet gemäß der Philosophie des Total-Quality-Managements und ist seit dem Jahre 2004 nach allen in der Autoindustrie üblichen Standards (ISO/TS 16949: 2002, ISO 9001:2000) zertifiziert. Die gesamte Firmenstruktur ist derart ausgerichtet, dass alle Entscheidungen und der gut organisierte Materialfluss von der Bestellung der einzelnen Rohmaterialien über die Fertigung bis hin zur Auslieferung in allen Ebenen des Unternehmens seinen Fokus bei den Kunden findet.

Kontakte nicht verfügbar.

  • Keine Blog Artikel gefunden.
Kein Inhalt vorhanden.


Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen