PT-Magazin

Hier gibt’s eine Übersicht der neuesten Inhalte des PT-Magazins. Es geht um Beiträge aus den Rubriken Wirtschaft, Gesellschaft, Regionales, Special, Mittelstandspreis.
Themen. Thesen.  Diskussionen. Impulse.
Internet der Dinge, künstliche Intelligenz, vernetzte Produktion, Smart Homes – das sind die Zauberworte der digitalen Transformation. Während die großen Technologie- und Technikunternehmen schon dabei sind, Produktion und Produkte mit künstlicher Intelligenz auszustatten – alle Teile der Wertschöpfungskette sollen einmal Daten liefern –, steht der deutsche Mittelstand nicht im Ruf, ihrer Magie erlegen zu sein. Noch nicht! Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) helfen Betrieben jetzt beim Einstieg in die Industrie 4.0.  >>
 
Innovative VR App von IQ mobile zaubert herzkranken Kindern ein Lächeln ins Gesicht  >>
 
Viele junge Unternehmen stehen vor der Herausforderung die richtige Person für den Sales Bereich zu finden. Da es aber essenziell für den Erfolg eines Unternehmens ist, einen passenden Kandidaten im Vertrieb zu haben, der noch dazu ein umfangreiches Wissen zu den Produkten hat, die er verkaufen soll, ist eine umfangreiche Beschäftigung mit dem Thema Recruitingmethoden wichtig.  >>
 
Aachen/Ludwigshafen 13. Juni 2017 – Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) vertritt auch in diesem Jahr den IT-Mittelstand auf dem Digital-Gipfel der Bundesregierung. In der Plattform „Innovative Digitalisierung der Wirtschaft“ arbeitet der BITMi mit Vertretern aus Wirtschaft und Politik an innovationsfreundlichen Rahmenbedingungen, der Strategie „Intelligente Vernetzung“ und Möglichkeiten, dem Mittelstand den Weg in die Digitalisierung zu ebnen.  >>
 
Sind Unternehmer generell verantwortungslos? - Das findet zumindest Papst Franziskus, der immer wieder gerne die Geschichte eines Unternehmens erzählt, das kurz vor dem Ruin steht. Während die Angestellten keinen Lohn mehr bekommen, verbringt der Inhaber seine Winterferien am Strand. Franziskus spricht häufig von einer »Diktatur der Wirtschaft« und erklärt: »Diese Wirtschaft tötet.« Zur gleichen Zeit erleben wir den »Unternehmer-Präsidenten« Donald Trump, der sich als Staatsoberhaupt nicht klar und eindeutig von seinen Geschäftsinteressen trennt und sich weigert, seine Steuererklärungen zu veröffentlichen. Donald Trump führt die USA im Stil eines Firmenpatriarchen aus dem angehenden 20. Jahrhundert und festigt damit das öffentliche Bild des rücksichtslosen und nur auf seinen eigenen Vorteil bedachten Unternehmers.  >>
 
Wie Unternehmen bei der Finanzierungsplanung Fehler vermeiden können, verrät Ralf Marquardt, Gründer und Geschäftsführer der FML Finanzierungs- und Mobilien Leasing GmbH & Co. KG, im Interview:  >>
 
Experten erwarten, dass die autonome Fahrzeugtechnologie zwar bis 2040 ordentlich an Schubkraft gewinnen werde, der große Durchbruch aber erst bis 2050 erfolgt. Ab diesem Zeitpunkt würden sich dann bis zu sieben Billionen US-Dollar weltweit pro Jahr erwirtschaften lassen, wovon sich rund 43 Prozent durch das Geschäftsmodell Mobility as a Service (MaaS) generieren ließen.  >>
 
Absicherung von Antrieben gegen Spannungsschwankungen, Reduzierung von Lastspitzen, netzunabhängige Nutzung generatorischer Energie: Die Anforderungen und Rahmenbedingungen können unterschiedlicher kaum sein. Die Michael Koch GmbH liefert mit einem sehr flexiblen System Lösungen für alle Fälle - DC-Link-Energie nach Wunsch.  >>
 
Professor Dr. Dr. h.c. Jörg Winterberg führte als Rektor der Hochschule Heidelberg das sogenannte Core Prinzip ein, welches aktives und eigenverantwortliches Lernen in den Vordergrund stellt. Mittlerweile ist er Geschäftsführer der SRH Higher Education GmbH und verantwortet das Management von zehn privaten Hochschulen mit 110 Studiengängen. Er gründete eine internationale Hochschule in Paraguay und wurde aufgrund seiner Verdienste zum Wissenschaftlichen Beirat der Oskar-Patzelt-Stiftung ernannt. Im Wirtschaftsgespräch mit dem Kuratoriumsvorsitzenden und Mittelstandsexperten Christian Wewezow spricht Professor Jörg Winterberg über seine bildungspolitischen Visionen, moderne Lernmethoden und die Bedeutung des deutschen Mittelstandes.  >>
 
Wenn Zuwendungen der gemeinschaftlichen Absicherung dienen, aber keine Schenkungen sind: Der Bundesgerichtshof (BGH, Urteil vom 06.05.2014, Az. X ZR 135/11) entschied, dass Zuwendungen an nichteheliche Lebenspartner mit dem Zweck der Absicherung für den Todesfall des Zuwendenden keine Schenkungen sind. Scheitert die Lebensgemeinschaft sind solche Zuwendungen anders als Schenkungen zurück zu gewähren.  >>
 
Vor einer Zu- oder Absage steht Bewerbern der gesamte Bewerbungsprozess bevor. In kleineren Betrieben kann dies ausschließlich ein Vorstellungsgespräch sein, in größeren Unternehmen sind mehrere persönliche Gespräche nicht selten. Auch ein vorangestelltes Telefoninterview ist möglich. Dies dient in erster Linie als erstes gegenseitiges Abklopfen. Gehalt.de gibt Tipps, was Sie hierbei beachten sollten.  >>
 
Der Beratungsbedarf in und von Organisationen steigt, sagt Prof. Dr. Heidi Möller, Hochschullehrerin für Theorie und Methodik der Beratung der Universität Kassel. Doch die professionellen Standards und die methodische Absicherung vieler Beratungsleistungen ließen trotz dieser Entwicklung noch deutlich zu wünschen übrig. Der berufsbegleitende Masterstudiengang Coaching, Supervision und Organisationsberatung (COS) der UNIKIMS, der Management School der Universität Kassel, begegne „diesem Auseinanderdriften von Nachfrage und Angebotsqualität mit wissenschaftlich fundierter Qualität“.  >>
 
Die gesunde Mischung scheint tatsächlich das Geheimnis für den Erfolg einer MANNSCHAFT zu sein. Mit alten „Hasen“, jungen "Wilden", Experten und Querdenkern, introvertierten und emotionalen Typen. Und egal, ob auf dem Platz, oder im Büro.  >>
 
Auch wenn sich immer noch Mitarbeiter der Finanzabteilung gerne hinter Papier- und Aktenbergen verschanzen und nur abwehrend den Kopf schütteln, wenn es um das Thema Digitalisierung geht, wird es auch sie ereilen: die Digitalisierung in der Finanzabteilung. Dass dies gar nicht so dramatisch ist, wie manch einer fürchtet, wurde bereits im vergangenen Jahr auf der ReWeCo in Bonn thematisiert. Wie die Digitalisierung Licht in die Schatten der Papierberge bringen kann, soll dieser Beitrag zeigen.  >>
 
Der Handlungsspielraum der EZB bleibt eingeschränkt. Sie ist mit ihrer geldpolitischen Ausrichtung am Anschlag, während Risiken für die europäische Konjunktur weiterhin − wenn auch weniger stark – bestehen, und die politischen Herausforderungen nicht weniger werden.  >>
 
Einmalig in Deutschland: Freiflächenanlage ist Deponieabdichtung und produziert Strom. Wie man Umwelt- und Klimaschutz mit einander kombiniert, zeigt das von Goldbeck Solar errichtete Sonnenkraftwerk in Detmold, das im Herbst in Betrieb genommen wurde. Die 9,8 MWp versorgen mehr als 800 Haushalte mit grünem Strom. Das Projekt mit Modellcharakter für Deutschland wurde nun mit dem Intersolar-Award 2017 prämiert.  >>
 
„Die Globalisierung ist da, sie ist aber kein Dämon“ - Donald Trump wettert gegen die Liberalisierung des Welthandels, Theresa May verfolgt einen harten Brexit, d.h. einen Ausstieg Großbritanniens aus der EU-Zollunion – weltweit bekommt die Globalisierung viel Gegenwind. Hat sie überhaupt eine Zukunft? Viele Menschen fragen sich, ob eine Welt ohne Freihandel denkbar ist. Was bringen Abkommen wie CETA oder TTIP dennoch? Was ist zu tun, um erkannte Mängel der Globalisierung zu beseitigen und gleichzeitig deren Segnungen zu erhalten?  >>
 
Die Verschmutzung der Umwelt durch Plastik ist derzeit so hoch wie nie zuvor. Fraunhofer UMSICHT forscht an umweltfreundlichen Prozessen zum Kunststoffabbau und bedient sich dafür kleinen biologischen Helfern: Mehlwurmlarven, die Plastik verwerten und als organische Substanzen wieder ausscheiden.  >>
 

Langfristkredite

01.06.2017
Langfristkredite bleiben wichtigste Finanzierungsquelle für Ausrüstungsinvestitionen.  >>
 
Sinologe zeigt, wie Geschäftsleute in China verhandeln und wie sich westliche Partner darauf einstellen können.  >>
 
Die Insolvenz ist häufig nicht das Ende, sondern der Beginn einer neuen – von Schulden befreiten – wirtschaftlichen Tätigkeit. Der Neustart ist umso erfolgreicher, je besser er geplant wird. Das Entscheidende in der Insolvenz ist der Insolvenzverwalter.  >>
 
In Europa bleibt der Handlungsspielraum der EZB eingeschränkt. Sie ist mit ihrer geldpolitischen Ausrichtung am Anschlag, während Risiken für die europäische Konjunktur und die politischen Strukturen weiterhin bestehen.  >>
 

Leasing ABC

29.05.2017
Produktivität und Innovation sind für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens entscheidend. Daher ist es wichtig, immer auf dem neuesten Stand der Technik zu bleiben. Vor allem Hard- und Software bzw. komplette IT-Systeme sind aber oft nach wenigen Jahren schon veraltet. Leasing hilft, gerade in wirtschaftlich angespannten Zeiten, mittelständischen Unternehmen dabei wettbewerbsfähig zu bleiben. Denn: Leasing ist eine kapitalschonende Finanzierungsmethode und hilft, eine rentable Investition innerhalb eines rasanten Modernisierungszyklus zu tätigen. Ralf Marquardt, Geschäftsführer der Leasinggesellschaft FML, erklärt die wichtigsten Leasing-Begriffe.  >>
 
CDU-Bundestagsabgeordnete Astrid Grotelüschen sieht großes Potential für IDePLATE-System in Deutschland.  >>
 
Sensorik-Spezialist investiert fünf Millionen Euro und schafft 80 neue Jobs. Für vier Millionen Euro baut Hartmann-exact bis Mai 2018 in Schornbach einen Neubau mit 1.900 Quadratmetern Fläche für 65 Mitarbeiter in Vertrieb, Einkauf, Projektmanagement und Personal samt Konferenzräumen und Kantine im zweiten Stock. Das schafft bis 2019 im Bestandsbau Platz für mehr Ingenieure in Forschung und Entwicklung.Denn im zweiten Schritt wird der Altbau für eine Million Euro umgebaut. Dort wird der Bereich Forschung und Entwicklung ausgebaut, den Hartmann-exact mittelfristig um bis zu 80 Ingenieure aufstockt. Zunächst wird nun der Parkplatz verlegt und auf 150 Stellplätze erweitert.  >>
 
Mangelnde IT-Sicherheit ist eine der größten Hemmnisse für Industrie 4.0. So lautet das Ergebnis der Studie „Industrie 4.0 2017“, die das Medienunternehmen IDG gemeinsam mit Rohde & Schwarz Cybersecurity auf der Hannover Messe vorgestellt hat. Die befragten Unternehmen fürchten am meisten Hacker- und so genannte DDoS-Angriffe, bei denen eine Vielzahl Geräte für einen Angriff zusammengeschlossen wird. Auch Produktionseinbußen und den Verlust der Wettbewerbsfähigkeit durch Spionage oder Datendiebstahl bereiten den Unternehmen Sorge. Gleichzeitig bewertet die deutliche Mehrzahl der Befragten Industrie 4.0 schon heute oder zumindest über den Zeitraum der nächsten drei Jahre als wichtig bzw. sehr wichtig.  >>
 
ERP-Spezialist erfüllt Anforderungen von ISO 9001:2015 bei Entwicklung und Vertrieb betriebswirtschaftlicher Standardsoftware für den Mittelstand sowie plattformunabhängiger IT-Dienstleistungen für Großunternehmen und Konzerne mit internationaler Ausrichtung  >>
 
Am 04.05.2017 hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden, dass Vogelschlag als außergewöhnlicher Umstand zu sehen ist.  >>
 
Am 10. April 2017 fiel der Startschuss für den Bau des neuen Kongresszentrums in Ecuadors Hauptstadt Quito, das die Stadt verstärkt als attraktiven Kongress- und Veranstaltungsort auf regionaler und internationaler Ebene positionieren soll.  >>
 
Kamingespräch mit Mittelstandsexperte Christian Wewezow. Der Kuratoriumsvorsitzende der Oskar-Patzelt-Stiftung erläuterte eindrucksvoll, was erfolgreiche Unternehmen auszeichnet und wie man von ihnen lernen kann.  >>
 


Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Schließen